• Saalerstraße 100 - 51429 Bergisch Gladbach
  • 02204/64748

Kategorien-Archiv Slider-Startseite

Eissportarena ab Montag den 2.11. geschlossen

Durch die Beschlüsse zur Eindämmung der Corona Pandemie vom 28.10.2020 werden alle Sportanlagen vorübergehend für die Öffentlichkeit geschlossen. Wir hoffen, Euch alle im Dezember gesund wiederzusehen!

Hygienekonzept Eissportarena

Die Einschränkungen während des Corona-Lockdown sind noch nicht vollständig aufgehoben und keiner von uns möchte, dass diese wieder verschärft werden. Daher ist der sorgsame Umgang miteinander und das Einhalten von Hygiene- & Präventionsmaßnahmen unausweichlich und wird in dieser Saison von uns strikt eingehalten. Die Gesundheit aller hat höchste Priorität, auch wenn dadurch nicht alles Gewohnte möglich sein wird.

Damit sich alle Gäste auch in der Saison 2020/21 bei uns bestens aufgehoben fühlen, haben wir ein Hygiene- & Präventionskonzept erarbeitet. Dieses enthält alle behördlichen Vorgaben. Anpassungen können vorgenommen werden aber von den aufgestellten Hygieneregeln wird nicht abgewichen.

Grundlage unseres Hygienekonzepts ist die jeweils gültige Fassung der Coronaschutzverordnung des Land NRW.

Die Einhaltung der Abstandsregelung ist der essenzielle Bestandteil unseres Präventions-konzeptes. Beim Eintreffen achten wir auf einen entsprechenden Abstand der Gäste zueinander.

Die wichtigste Vorkehrung ist allerdings die besondere Beachtung der Hygiene. Die Bereitstellung und regelmäßige Anwendung von Desinfektionsmitteln zur Hand- und Equipmentdesinfektion wird garantiert.

Verdachtsfälle COVID-19:

Wer in den letzten 14 Tagen Kontakt zu Covid-19-Erkrankten hatte, selbst erkrankt ist oder sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat, ist das Betreten der Eishalle untersagt. Eine Benutzung der Eishalle ist nur gesunden Gästen möglich. Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Halle umgehend verlassen bzw. dürfen diese erst gar nicht betreten. Solche Symptome sind:

  • Husten, Fieber (ab 38 °C), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome
  • Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im selben Haushalt vorliegen

Folgende Maßnahmen und Vorgaben gelten bis auf weiteres, um die Hygiene und den erforderlichen Abstand der Besucher untereinander und zum Personal sicherzustellen:

Allgemeine Hygieneregeln:

Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,50 m) und Maskenpflicht in allen Bereichen außerhalb der Eisfläche. In Laufpausen ist der Mindestabstand auch auf der Eisfläche einzuhalten.

Körperliche Begrüßungsrituale (z.B. Händedruck/Umarmung) sind zu unterlassen, die Hust- und Nies-Etikette ist zu beachten.

Eingangsbereich / Kasse

  • Der Eingang und Ausgang der Eissportarena erfolgt über getrennte Türen, hierzu sind die Hinweisschilder zu beachten.
  • Abstandsmarkierungen auf dem Boden.
  • Besucherlenkung: Besucher mit eigenen Schlittschuhen können bei größerem Andrang direkt aus dem Eingangsbereich in die Eishalle geleitet werden, nur wer Leihschlittschuhe benötigt geht dann in den Anschnallraum und von dort aus in die Halle.
  • Verhaltensregeln werden auf Plakaten und Aufstellern in ausreichender Anzahl in der Eissportarena angebracht und aufgestellt.
  • Das Personal an der Kasse arbeitet hinter Sicherheits- oder Plexiglas.
  • Eintrittskartenverkauf mit Online-Reservierung und -Registrierung (begrenztes Kontingent pro Zeitraum) sowie eine Anmeldung mit Kontaktdaten (Name, Adresse, Email/Telefon) gewährleistet die Nachverfolgbarkeit.
  • Alle Gäste der Eissportarena über 6 Jahre tragen bei Betreten eine Mund- Nasenabdeckung. Diese ist im gesamten Gebäude außerhalb der Eisfläche zu tragen.
  • Das Team der Eissportarena trägt bei direktem Gästekontakt ebenfalls eine Mund-Nase-Bedeckung.
  • Die Gäste haben beim Betreten der Eissportarena die Hände an einem Desinfektionsmittelspender entsprechend zu desinfizieren.

Anschnallraum/Sanitärräume/Verkehrsflächen

  • Begrenzung der sich im Anschnallraum (ca. 50 m²) befindlichen Gäste auf maximal 12 Personen;
  • Für die während der öffentlichen Eislaufzeit geöffneten WC-Anlagen der Eissporthalle gelten Zugangsbeschränkungen (Damen WC max. 3 Personen, Herren WC max. 5 Personen).
  • In den Sanitäranlagen steht Flüssigseife zur regelmäßigen Handhygiene zur Verfügung.
  • Das Leihen von Schlittschuhen, Helmen und Lauflernhilfen ist möglich, die Leihmaterialien werden oberflächlich desinfiziert, nach Rückgabe der Schlittschuhe erfolgt zudem eine gesonderte Desinfektion des Innenschuhs.
  • Die zeitlichen Unterbrechungen in der Belegung zwischen Trainingsbetrieb und öffentlichem Eislaufen werden dazu genutzt, um eine Desinfektion der häufig benutzten Oberflächen (Türgriffe, Bandentüren etc.) durchzuführen, zudem wird der Müll entsorgt und ggfs. der Vorrat an Flüssigseife aufgefüllt.

Eisfläche / Begrenzung der Besucherzahl

  • Die Anzahl der Eisläufer auf der Eisfläche (ca. 1.800qm) ist während der öffentlichen Laufzeit auf maximal 200 Personen pro Zeitfenster von maximal 3,5 Stunden begrenzt. Dies wird u. a. durch Online-Registrierung im Vorfeld sichergestellt.
  • Begleitpersonen müssen sich ebenfalls registrieren und können auf den Sitzplatztribünen Platz nehmen. Stehend an der Bande zur Eisfläche ist der Aufenthalt untersagt.
  • Die vorhandenen Bandentüren zur Eisfläche werden nur entweder als Eingänge oder Ausgänge benutzt, um „Begegnungsverkehr“ zu minimieren.
  • Auf der Tribüne und im Umlauf der Eisfläche ist der Mindestabstand von 1,50 m zu jeder Zeit einzuhalten. Auch auf der Eisfläche ist nach Möglichkeit dieser Mindestabstand zu anderen Eisläufern einzuhalten.
  • Das Feiern von Kindergeburtstagen in der Eissportarena ist weiterhin möglich, jedoch auf maximal 10 Teilnehmer insgesamt beschränkt. Die bisherigen Geburtstagsräume in der Eissportarena dürfen dabei jedoch nicht verwendet werden.
  • Zwischen den Öffnungszeitenblöcken der öffentlichen Laufzeit wird eine Pause von mindestens 30 Minuten eingehalten, während der die Halle vom Publikum vollständig zu räumen ist.
  • Kita-, Schul- und Geburtstagsgruppen sind für die Erfassung der Kontaktdaten selbst verantwortlich und bewahren diese 4 Wochen auf.

Wir freuen uns auf eine unbeschwerte und sportlich aktive Eislaufsaison und sind überzeugt, dass unsere Maßnahmen ihren positiven Beitrag dazu leisten werden.